Springe zum Inhalt

Am Sonntag, 20. September 2020, wurden zehn evangelische Jugendliche aus Widnau und Kriessern bei schönem Herbstwetter vor der Diepoldsauer Kirche konfirmiert: Silvio Dietrich, Ruben Raunjak, Julia Fässler, Yara Schweizer, Janik Wider, Levin Hengartner, Sandro Sieber, Fabio Heule, Justin Eugster und Frederik Eugster. Mit Pfr. Urs Dohrmann (links) und Katechet Rainer Reich (rechts).

Am Sonntag, 20. September 2020, feierten die Widnauer und Kriessner Jugendlichen gemeinsam mit Pfr. Urs Dohrmann und Katechet Rainer Reich sowie ihren Angehörigen ihre Konfirmation bei mildem Herbstwetter vor der evangelischen Kirche in Diepoldsau. Der Gottesdienst, musikalisch bereichert von der Crossover-Band unter der Leitung von Karin Fend, stand im Zeichen des Themas Mut. Bemerkenswert war das grosse Engagement, die Eigenständigkeit und die klar vorgetragenen, gehaltvollen Texte der Konfirmandinnen und Konfirmanden. Zum Abschluss begeisterten die Tambourengruppe und Jungmusik Kriessern mit mitreissenden Rhythmen und schwungvollen Melodien die zahlreich erschienenen Besucherinnen und Besucher.

Pfr. Andreas Brändle konfirmierte Laura Baumgartner, Nico Heule, Yanik Lichtensteiger, Loïs Lieberherr, Leonie Andres, Katharina Nett, Philipp Rüf, Sara Schmid, Aline Tanner, Ruben Ulrich, Dean Wyler.

Bei schönstem Herbstwetter fand am Sonntag, 13. September, die Konfirmation der evangelischen Diepoldsauer Jugendlichen statt. Pfr. Andreas Brändle nutzte die Gunst des Wetters und setzte auf einen besseren Coronaschutz, indem er die Feier auf den Kirchplatz verlegte. Unter der Leitung von Karin Fend, Keyboards, bereicherte die Crossover-Band mit Thomas Ruez, Gitarre, Jonas Hutter, Perkussion, und den vier Sängerinnen Ruth Eggenberger, Liane Weiss, Carola Dörig und Aniela Brockmann den Gottesdienst musikalisch. Katechetin Ulrike Gamper interviewte die Konfirmandinnen und Konfirmanden zur Frage: "Was ist bunt für Dich?". Manche Antworten lösten im Publikum ein Schmunzeln aus. Der am 23. August eingeweihte Gemeindebaum kam zu seinem ersten offiziellen Einsatz: Alle Konfirmierten hängten ihr persönliches buntes Blatt an einen Ast – als sichtbare Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag. Bunte Ballone trugen die Wünsche der Konfirmanden in die Luft. Zum Dank überreichten die konfirmierten Jugendlichen ihren Gotten und Göttis eine Rose und offerierten den Gästen lecker-bunte Muffins. Mit beschwingten Klängen beschloss der Musikverein Diepoldsau-Schmitter diesen denkwürdigen Tag.