Springe zum Inhalt

Kirchenchor Diepoldsau

Projektsängerinnen und -sänger gesucht

Die beiden Kirchenchöre von Diepoldsau-Schmitter geben am 17. Mai 2020 um 17.00 Uhr in der evang. Kirche ein gemeinsames „Frühlingskonzert“.

Dabei werden klassische, weltliche und neuzeitliche Lieder in verschieden Sprachen vorgetragen. Damit der Anlass für die Besucher zu einem einmaligen Erlebnis wird, suchen die Vereine noch nach Sängerinnen und Sängern zur Unterstützung.

Die Proben beginnen beim evang. Kirchenchor am 18. Januar 2020 mit einem Einstimmungstag von 09.30 bis 16.00 Uhr. Nachher findet die Probe jeweils am Mittwoch um 20.00 Uhr im evang. Kirchgemeindehaus statt.

Kontakt:
Marlis Huber, 071 733 20 79, Mail

Beim kath. Kirchenchor beginnen die Proben 2020 jeweils am Donnerstag um 19.45 Uhr im kath. Pfarreizentrum.
Weitere Informationen erteilt gerne Gabriela Weder (071 733 32 63)
Ab Februar 2020 gibt es dann noch 4 gemeinsame Proben.
Interessierte werden freudig zu den ersten Proben erwartet.

Katholischer Kirchenchor, Diepoldsau-Schmitter
Evangelischer Kirchenchor Diepoldsau-Schmitter


Allgemeine Informationen zu unserem Kirchenchor

Mitsingen im Kirchenchor: Proben jeden Mittwoch, 20 Uhr, im evang. Kirchgemeindehaus Diepoldsau, Vordere Kirchstrasse 12

Neue Mitglieder herzlich willkommen: Bei uns opfern Sie wenig Freizeit und profitieren viel. Unter der professionellen musikalischen Leitung von Klaus Roggors singen wir kirchliche und weltliche Lieder und Werke, die wir bei verschiedenen Auftritten einem begeisterten Publikum vortragen. Dabei kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz: beim fröhlichen Umtrunk nach den Proben, bei unserer jährlichen Chorreise und natürlich auch bei Festen und Anlässen, wo wir für den musikalischen Rahmen sorgen.

Vorbeischauen lohnt sich: Wir heissen Sie herzlich willkommen zu einer Schnupperprobe – jeden Mittwoch um 20 Uhr im evangelischen Kirchgemeindehaus Diepoldsau

Kontakt:
Marlis Huber, 071 733 20 79, Mail

Der Evangelische Kirchenchor Diepoldsau unter der Leitung von Klaus Roggors, mit Pfr. Andreas Brändle (links).